Heimat- und Museumsverein Perg, Stifterstraße 1, 4320 Perg,
Telefon: 0650 5427786, E-Mail: heimathaus-stadtmuseum@perg.at

Vereinsvorstand und Beiräte

Vereinsvorstand und Beiräte
1. Reihe von links nach rechts: Wolfgang Lehmann, Josefine Brandstötter, Andrea Guttmann, Franz Moser, Franz Pfeiffer, Leopold Pötscher, Ortrud Hueber, 2. Reihe von links: Alois Lengauer, Walter Pichler, Ilse Kögler, Erwin Kranzler, Käte Kranzler, Josef Gassner, Rosi Pfeiffer, Herbert Grübler, Elisabeth Grübler, Harald Marschner, Herbert Egelseer, Nicht auf dem Foto: Benno Mitterlehner, Manfred Mitterlehner und Friedrich Mayrhofer (2017)

Anton Baumann

Anton Baumann wurde 2008 von
Landeshauptmann Josef Pühringer
zum Konsulenten für allgemeine Kulturpflege ernannt
Anton Baumann (* 25. Juli 1933; + 2. Jänner 2012) übernahm 1989 zunächst die Stelle des Obmannstellvertreters im Heimatverein Perg und war nach dem Tod von Hans Grübler von 1990 bis 2007 Vereinsobmann. Er nahm dabei gleichzeitig auch die Funktion des Kustos wahr.

Besonderes Anliegen war ihm die Führung von Schulklassen durch das Museum und die musealen Freilichtanlagen.

Baumann war ein Perger Unternehmer und führte bis 1994 gemeinsam mit seiner Frau Johanna die Buchhandlung Baumann. Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit war er einige Zeit Mitglied des Perger Gemeinderates, 1974 Gründungsmitglied und mehrere Jahre Obmann des Perger Pfarrgemeinderates.  Im Zusammenhang mit der Renovierung der Perger Kalvarienbergkirche erwarb er sich besondere Verdienste.

Die Stadtgemeinde Perg verlieh ihm die Goldene Ehrennadel und 2007 auch die Ehrenmedaille und die Oberösterreichische Landesregierung ernannte ihn 2008 zum Konsulenten für allgemeine Kulturpflege.

Folgende Herausforderungen für den Heimatverein wurden während seiner Obmannschaft erfolgreich bewältigt:

  • Die Erweiterung des kulturellen Angebotes durch Veranstaltung von Exkursionen, Vorträgen, Ausflügen, Lesungen und Sonderausstellungen sowie durch Teilnehme an landesweiten Aktivitäten wie Tag der offenen Tür, Tag des Denkmals und Mitwirkung an der Landesausstellung Waldhausen.
  • Nach dem Ankauf eines geeigneten Museumsgebäudes durch die Stadtgemeinde Perg wurde dieses 1992/1993 zum Heimathaus-Stadtmuseum umgebaut und adaptiert. 
  • Mit der Übernahme der Bezirks-Lehrerbibliothek wurde der Grundstein für eine umfassende Museumsbibliothek gelegt, die heute im Rahmen der Öffnungszeiten zugänglich ist.

Siehe auch Artikel in Regiowiki